Kriegstagebuch 8. Februar 1915

König George an Bord von Queen Elizabeth

König George V. zu Besuch an Bord des gerade neu fertiggestellten Schlachtschiff Queen Elizabeth.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 8. Februar 1915:

Seekrieg

Östliches Mittelmeer: Der britische Kreuzer Philomel überfällt Bab Yunis in der Nähe von Alexandretta.
Schwarzes Meer: Der Leichte Kreuzer Breslau beschießt Jalta auf der Krim, während russische Kreuzer das türkische Trapezunt beschießen.
Nordsee: Admiral Jellicoe zurück mit der Grand Fleet in Rosyth, nachdem im Februar die Verteidigungseinrichtungen mit Pfählen zur U-Boot-Abwehr verbessert wurden. Beatty wird zum Vizeadmiral der Schlachtkreuzer-Flotte ernannt. (König George V. erster Besuch in Rosyth anschließend vom 26. bis 28. Februar).

Westfront

Flandern: Der belgische König Albert besucht die britische Front. Feldmarschall French teilt seinen Armeekommandeuren vom BEF (Britisches Expeditionskorps) mit, daß eine Offensive wahrscheinlich ist. Joffre schlägt diese gegen die Aubers-Höhe für den 16. Februar vor.

Ostfront

Karpaten: Das österreich-ungarische VIII. Korps trifft als Verstärkung von der serbischen Front kommend ein.

Afrikanische Fronten

Libyen: Die Italiener greifen die Aufständigen in Dunedjen an.
Ostafrika: Die britische Räumung des Küstengebiet ist abgeschlossen.

Politik

Großbritannien: König Georg V. empfängt den französischen Außenminister Delcasse im Buckingham-Palast.

Neutrale

USA: D.W. Griffith Filmepos Birth of a Nation (Geburt einer Nation) in Los Angeles uraufgeührt.

Heimatfronten

Frankreich: Erste Konzert-Veranstaltung des BEF in Harfleur (25 Musikgruppen geben später 14.000 Konzerte pro Jahr). Die Heilsarmee eröffnet ein Erholungsheim bei Rouen.

KretaTipp
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031