Kriegstagebuch 7. August 1916

Britische Soldaten mit Gasmasken

Britische Soldaten mit Gasmasken in einem Schützengraben an der Westfront.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 7. August 1916:

Westfront

Schlacht an der Somme: Deutsche Angriffe nördlich und nordöstlich von Pozieres. Britische Angriff ausserhalb von Guillemont.

Ostfront

Galizien: Der russische General Lechitski setzt seine Offensive mit einem Vorbereitungsfeuer mit Gasgranaten fort und gewinnt 20 km in Richtung Stanislau, bringt 10.581 Kriegsgefangene (darunter 3.500 Deutsche) bis zum 10. August ein. Er stellt am 8. August das Eintreffen des deutschen Karpatenkorps fest, welches von Verdun aus angekommen ist.

Südfronten

Isonzo: Die Lambro und Etna-Brigaden erstürmen Hügel 188 und die Peurna-Höhen. Einige Patrouillen der Cuneo-Brigade erreichen bei Nacht den Isonzo. Die österreich-ungarischen Truppen sprengen eine Eisenbahnbrücke und führen einen Gegenangriff bei Grafenberg durch.

Seekrieg

Italien: Die britische Royal Navy übergibt 4 der kleinen ‘W’-Klassen-U-Boote (einige von ihnen erst am 23. August) an die italienische Marine.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    January 2017
    MTWTFSS
    « Dec  
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031