Kriegstagebuch 4. Januar 1915

Türkische Kavalleristen in einem Feldlager im Kaukasus

Türkische Kavalleristen in einem Feldlager im Kaukasus bei den Kämpfen gegen die Russen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 4. Januar 1915:

Naher Osten

Armenien – Schlacht von Sarıkamış endet: Das türkische IX. Korps ist vernichtet und verliert 1.200 Mann als Kriegsgefangene einschließlich Ihsan Pascha, 30 Kanonen und 20 MGs.

Westfront

Flandern: Französischer Vorstoß in der Nähe von Nieuport.
Elsass: Ganz Steinbach jetzt in französischer Hand.

Seekrieg

Adria: Der österreich-ungarische Admiral Haus schlägt vor, mit dem neuen Leichten Kreuzer Novara (Indienststellung am 10. Januar) 300 t Munition nach Smyrna (für die Verteidigung der Dardanellen) zu bringen.
Nordsee: Die britischen U-Boote C31 und E10 gehen am 4. bzw 18. Januar aus unbekannten Gründen verloren.
Schwarzes Meer: Der russische Kreuzer Pamiat Merkurya beschädigt den türkischen Kreuzer Hamidieh westlich von Sinope.

Geheimkrieg

Italien: Der österreich-ungarische Militärattache aus Rom meldet, daß die italienische Armee für einen Krieg Ende März bereit sein wird.

Heimatfronten

Großbritannien: Fisher gibt seinen Widerstand gegen eine mögliche Bedrohung durch deutsche Zeppeline auf.
Die Londoner Börse wird wieder eröffnet.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031 
  • KretaTipp