Kriegstagebuch 29. Mai 1915

Minenleger-U-Boot UC 1,

Das Minenleger-U-Boot UC-1, das erste einer Klasse von 15 Booten. Es transportiert 12 Minen, die unter dem Kiel durch Luken ausgesetzt werden.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 29. Mai 1915:

Seekrieg

Ärmelkanal: Das erste UC-Typ Minenenleger-U-Boot UC 11 (Schmidt) läuft zur ersten Patrouille aus Zeebrügge aus. Das Boot legt 12 Minen vor South Foreland, Downs, die ersten von 420 Minen in 46 Felder bis September bzw 648 Minen (150 vor Dover, 180 vor der Themse-Mündung, 306 vor Lowestoft, 12 vor Grimsby) bis zum 31. Dezember. Die Royal Navy findet das erste Minenfeld vor South Foreland am 2. Juni.

Südfronten

Albanien: Die Italiener verstärken Valona.

Südfronten

Gallipoli: Nach einer unterirdischen Minenexplosion können die Türken Quinns Post nehmen, verlieren ihn anschließend aber wieder.

Poltik

Bulgarien: Die Alliierten bieten der Regierung viel Territorium an, wenn Bulgarien das Osmanische Reich angreift.
Serbien: Österreich-Ungarn bietet der Regierung Mazedonien für dessen Neutralität an. Serbien informiert darüber am 27. Mai, aber protestiert gegen das Angebot zusammen mit Griechenland.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply