Kriegstagebuch 28. Januar 1915

Rattenjagd im Schützengraben

Rattenplage in den Schützengräben. Die Jagd auf die Plagegeister muß regelmäßig organisiert werden.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 28. Januar 1915:

Westfront

Flandern: Alliierte Truppen nehmen die ‘Große Düne’.
Artois: Deutscher Angriff bei Bellacourt.
Argonne: Der neue französische 58mm-Grabenmörser wird zum erstenmal im Kampf eingesetzt.

Naher Osten

Wassmuss, der ‘deutsche Lawrence von Arabien’, verlässt Bagdad in Richtung südliches Persien. Die Türken halten jedoch 3 andere Deutsche von ihrer Mission ab.

Heimatfronten

Großbritannien: Lloyd George schlägt dem britischen Kriegsrat vor, dass alliierte Truppen nach Saloniki geschickt werden, um die Balkanmächte gegen Österreich-Ungarn anzuführen.
Fisher tritt wegen des Angriffsbefehls des Premierminister auf die Dardanellen zurück, aber Kitchener und Churchill können ihn davon abbringen. Er stimmt zu, daß irgendwelche verfügbaren Truppen über Saloniki nach Serbien geschickt werden sollen.

Seekrieg

Südatlantik: Das US-Frachtschiff William P. Frye, beladen mit Weizen für Großbritannien, wird durch den bewaffneten Hilfskreuzer Prinz Eitel Friedrich versenkt.
Schwarzes Meer: Russische Torpedoboote beschießen Trapezunt und Rize.

Neutrale

USA: Die US Coast Guard (US-Küstenwache) wird gegründet (sie wächst auf 8.835 Mann mit 48 Schiffen während der Feindseligkeiten an).

KretaTipp
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031