Kriegstagebuch 25. März 1915

Deutsches Lazarett

Deutsches Lazarett für verwundete Soldaten im Jahr 1915.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 25. März 1915:

Westfront

Artois: Französische Truppen gelingt es die Kontrolle über den Höhenrücken Notre Dame de Lorette zurück zu gewinnen und einen Gegenangriff abzuwehren.

Ostfront

Galizien: Nur 1/3 der Soldaten des 4. sibirischen Reserve-Schützen-Regiment entsteigen ihrem Zug in Lemberg, der Rest ist unterwegs desertiert.
Karpaten: Der russische General Brusilow macht Fortschritte bis zum 4. April und erobert den Lupkow-Pass am 26. März mit 8.200 Kriegsgefangene zurück.

Naher Osten

Ägypten: Der britische Befehlshaber für das MEF, Hamilton, trifft in Alexandria ein.
Indien – Nordwest-Grenze: Gefecht von Dardoni mit General Fane gegen 10.000 Tochi-Krieger, welche Miranshah bis zum 27. März bedrohen. Kolonialsekretär Harcourts Kabinett fordert in einem Memorandum die Annexion von Mesopotamien für indische Einwanderer sowie Palästina als US-Mandat.

Seekrieg

Ostsee: Deutsche Kriegsschiffe beschießen Kurland und Libau (letzteres am 28. März).

Neutrale

Der alliierte Militärgeheimdienstes aus Petrograd berichtet, daß deutschen Waffen für das Osmanische Reich durch Rumänien und Bulgarien mit Erlaubnis dieser Länder transportiert werden. Der britische Außenminister Grey protestiert vergeblich bei deren Gesandten.

Geheimkrieg

Deutschland: Giftiggas-Test mit Grabenmörser-Granaten bei Wahn, Köln.

Heimatfronten

Japan: Die Regierung gewinnt die Wahlen mit 80% Mehrheit.

Call of War
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031