Kriegstagebuch 25. Januar 1915

Parseval-Luftschiff

Die Passagier-Kabine eines Parseval-Luftschiffs, welches seinen Erstflug bereits im Mai 1906 hatten.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 25. Januar 1915:

Luftkrieg

Ostsee: Das deutsche Parseval-Luftschiff PL 19 der kaiserlichen Kriegsmarine wird von russischem Luftabwehrfeuer während eines Bombenangriffs auf Libau abgeschossen.

Westfront

Flandern – Erstes Gefecht von Givenchy: die britische 1. Division wehrt einen deutschen Angriff ab. Die französischen Truppen stehen standhaft bei Ypern.
Aisne: Deutscher Vormarsch auf der Craonne-Hochebene.
Champagne: Die deutschen Truppen greifen an vier Stellen um Hügel 200 herum in der Nähe von Perthes an. Joffre stimmt am nächsten Tag zu, die französischen Angriffe zu verschieben, bis trockenere Witterung herrscht.
Elsass: Nebel schränkt die Operationen ein.

Ostfront

Ostpreußen: Mittlerweile ist die russischen Zwölfte Armee aufgestellt, um Ostpreußen von Süden aus zu erobern. Von Nordosten russische Fortschritte im Bereich von Pillkallen und auf Tilsit am 29. Januar.

Seekrieg

Ostsee: Ein russisches U-Boot torpediert den deutschen Kreuzer Gazelle vor Rügen, welcher aber in den Hafen abgeschleppt werden kann. Ein russisches U-Boot versenkt allerdings ein deutsches Torpedoboot vor Kap Moen (Dänemark) am 29. Januar.

Neutrale

Rumänien: Die Regierung weigert sich, Griechenland bei einer möglichen Unterstützung von Serbien zu helfen.
USA: Bell unternimmt den ersten transkontinentalen Telefonanruf.

Besetzte Gedbiete

Belgien: Deutschland beschlagnahmt die Metallvorräte.

Heimatfronten

Deutschland: Ein Regierungserlass konfisziert alle Getreide- und Mehl-Lager vom 1. Februar an.

Call of War
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031