Kriegstagebuch 22. November 1916

SMS Seeadler

Der Handelszerstörer ‘Seeadler’ machte eine erfolgreiche Kaperfahrt und erbeutete 15 alliierte Handelsschiffe im Atlantik und Pazifik in 225 Tagen. Sie war ein dreimastiger Windjammer, der in Schottland als “Pass von Balmaha” gebaut wurde. Das Schiff lief auf einem Riff im Südpazifik und die Mannschaft wurde schließlich in Chile interniert.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 22. November 1916:

Seekrieg

Nordsee: Der einzige Segelschiff-Handelszerstörer der Weltkriege, die deutsche Seeadler läuft von Deutschland in die Südsee aus, getarnt als norwegischer Holzfrachter. Das Segelschiff wurde 1878 in Großbritannien gebaut und fuhr unter US-Flagge, als es am 24. Juli 1915 von U 36 gekapert wurde. Die Besatzung versteckt sich unter der Ladung, als das Schiff die britische Northern Patrol passiert.

Ostfront

Rumänien: Deutsch-österreich-ungarische Truppen erobern Orsova an der Donau zurück. Hauptmann Picht nimmt und hält gerade so Turnu Severin gegen die rumänische 1. Division, bis er am 24. November durch eine österreich-ungarische Radfahrerbrigade entsetzt wird.

Luftkrieg

Westfront: Das Royal Flying Corps zerstört 2 deutsche Flugzeuge.

Supremacy 1914
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031