Kriegstagebuch 20. Februar 1916

Ergebnis eines Luftkampfes

Das grausige Ergebnis eines Luftkampfes.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 20. Februar 1916:

Luftkrieg

Westfront: 34 deutsch-englische Luftkämpfe werden gemeldet (sowie 7 am 24. Februar).
Großbritannien: 4 deutschen Wasserflugzeuge werfen 25 Bomben auf Walmer und Lowestoft, wo es zwei Opfer gibt. 26 englische Flugzeuge steigen zur Verteidigung auf.

Westfront

Flandern: Deutsche Truppen unternehmen drei Versuche, den Yser-Kanal in der Nähe von Boesinghe zu überqueren.

Südfronten

Bulgarien: Griechen aus Xanthos werden deportiert.
Italienisch Front: Der Befehlshaber der italienischen Ersten Armee, General Brusato, erkennt den österreich-ungarischen Truppenaufbau im Trentino.

Naher Osten

Armenien: Kosaken und die russische 39. Division erstürmen Abdalcik und Askale gegen die türkische Nachhut (bis zum 22. Februar). General Abatsiew besetzt wieder Tatvan südwestlich vom See Van.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply