Kriegstagebuch 19. Juli 1915

Guynemer

Capitaine George Marie Ludovic Jules Guynemer (1894-1917) gewinnt einen einzigartigen Platz im Herzen der Franzosen. Er erzielte 54 Luftsiege und ist seit dem 11. September 1917 spurlos vermisst.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 19. April 1915:

Luftkrieg

Westfront: Das zukünftige französische Fliegerass Guynemer erzielt seinen ersten Luftsieg (von 54) mit dem MG-Schützen Guerder, welcher verwundet wird. Das Opfer ist eine Aviatik in der Nähe von Soissons. Guynemev wird zum Unteroffizier befördert und ausgezeichnet mit dem Medaille Militaire.

Westfront

Fochs Note an das Oberste Hauptquartier drängt auf ‘präzise und genau definierte Ziele’ für zukünftige Angriffe.
Flandern: Durch die Explosion einer unterirdischen Minen bei Hooge gelingt es den britischen Truppen dies zu besetzen, aber zwei weitere Angriffe scheitern am 22. Juli, sowie ein deutscher Gegenangriff am 24. Juli.

Ostfront

Polen: STAVKA teilt dem russischen General Alexejew mit: ‘Warschau kann geräumt werden, wenn Sie das Gefühl haben, es zu müssen’.
Baltikum: Eine russische Sonderkommission trifft in Riga ein, um die Industrieanlagen zu demontieren.

Afrikanische Fronten

Nord-Kamerun: Alliierte Truppen besetzen Tingere und wehren 154 deutsche Soldaten am 23. Juli ab.

Seekrieg

Adria: Das deutsche Küsten-Minenlege-U-Boot UC 13 trifft in Pola auf dem Schienenweg ein und wird für den Einsatz als Transport-U-Boot zusammengebaut.

Politik

Anglo-Niederländische Überseehandels-Vereinbarung.

Heimatfronten

Großbritannien: Die Regierung gibt Versicherungspolicen gegen Luftangriffe und Kriegsschiff-Beschuß heraus.
In Kent beginnt ein Ausbildungsprogramm für Damen mit Freizeit am Wochenende, um die Arbeit in Munitionsfabriken zu erlernen.

KretaTipp
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    January 2017
    MTWTFSS
    « Dec  
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031