Kriegstagebuch 18. Mai 1916

Mortier de 370 Filloux

Einfach in seiner Auslegung ist der französische 370-mm-Mörser Mortier de 370 Filloux aber eine Bestie. Die schwersten Geschosse von rund 490 kg haben eine Reichweite von nur 8.100 Metern.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 18. Mai 1941:

Westfront

Verdun: Erfolgloser deutscher Angriff auf den Wald von Avocourt und Hügel 304 (wiederholt am folgenden Tag). 300 französische Kanonen (einschließlich 4 x 370-mm-Mörsern) beginnen mit dem Beschuss des Abschnitts bei Fort Douaumont.

Südfronten

Trentino: Das österreich-ungarische VIII. Korps hat schließlich Erfolg mit der Einnahme des Zugna Toirta (1.257 m) östlich des Flusses Etsch, nachdem die Roma-Brigade aufgerieben wurde. Die österreich-ungarische 10. Gebirgsbrigade erstürmt den Mt. Col Santo (2.114 m) weiter im Osten. Die Ancona-Brigade bricht und das italienische Zentrum ist gefährdet.

Naher Osten

Mesopotamien: 113 Kuban-Kosaken erreichen das britische Tigris Corps nach einem Marsch über 330 km. Die britischen Offiziere werden mit dem Military Cross für das erste englisch-russische Militärtreffen als Verbündete seit 1815 ausgezeichnet.

Seekrieg

Östliches Mittelmeer: 2 Monitore der Royal Navy beschießen El Arish auf dem Sinai für 50 Minuten.

Heimatfronten

Frankreich: Ein Ministerkomitee wird gebildet, um die verwüsteten Gebiete wieder aufzubauen.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    January 2017
    MTWTFSS
    « Dec  
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031