Kriegstagebuch 17. Januar 1915

Humor im 1. Weltkrieg

Humor im 1. Weltkrieg – Texte und Bilder von Heinrich Zille aus ‘Vadding in Frankreich’:
‘Sieh, Karl, der olle Opa will mich noch kennen als Landwehrmann von Anno Siebzig her. Da soll noch einer sagen, daß ich nicht die Nase von meinem Ollen im Gesicht hab!’

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 17. Januar 1915:

Westfront

Somme: Begrenzter französischer Vorstoß bei La Boisselle, nördlich des Flusses.
Aisne: Erfolglose deutschen Angriffe in der Nähe von Autrêches, nordwestlich von Soissons.
Lothringen: Französische Truppen besetzen Bois-le-Prêtre (Pont-a-Mousson) und stoßen am 20. Januar weiter vor.

Neutrale

Griechenland: Venizelos bietet Großbritannien militärische Hilfe an, wenn die Alliierten bei Saloniki mit Truppen landen. Er schickt ein Memorandum an den griechischen König über die Beziehungen zu Bulgarien am 24. Januar, und ebenfalls zu den Alliierten am 30. Januar.

Heimatfronten

Großbritannien: Das Woolwich-Arsenal produziert militärisch brauchbares TNT (3t pro Woche im Juni, und an die 1.000 t pro Woche durch 30 Fabriken gegen Kriegsende).

Call of War
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031