Kriegstagebuch 16. November 1916

Albatros DI Jäger

Ein erbeuteter Albatros DI Jäger.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 16. November 1916:

Luftkrieg

Großbritannien: Haig bittet um zusätzliche 20 Jagdstaffeln für 1917. Das Royal Flying Corps erbeutet sein erstes Albatros DI Jagdflugzeug, welches von einer BE2 zur Notlandung gezwungen wurde.
Somme: Das Royal Flying Corps hilft bei der Ausschaltung von mindestens 10 deutsche Artilleriegeschützen (65 Batterien werden beschossen) und zerstört 3 deutsche Flugzeuge. 6 Martinsyde bomben die Eisenbahnstation Hirson (Belgien). Ein deutscher Nachtangriff zerstört 21 französische Flugzeuge in Cachy, 150 km entfernt.
Arabien: 6 Flugzeuge der 14. Squadron des Royal Flying Corps landen in Rabegh, um die Araber zu unterstützen. Ein Flugplatz wird gebaut.

Westfront

Frankreich: Jede Armee des BEF bildet eine Flak-Gruppe unter einem Kommandanten mit jeweils 36-64 Kanonen (bis zum 27. November).
Schlacht an der Somme: Britischer Vorstoss östlich von Beaucourt, aber sie verlieren etwas Gelände östlich von Butte de Warlencourt.

Ostfront

Deutschland: Der erste von 11 deutschen Panzerwagen-MG-Züge wird gebildet, vor allem für die Ostfront.

Neutrale

Griechenland: Die Alliierten verlangen die Ausweisung der Botschafter der Mittelmächte und die Übergabe des Kriegsmaterials.

KretaTipp
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031