Kriegstagebuch 10. März 1915

Britische Haubitze bei Neuve Chapelle

Eine britische Haubitze beim Vorbereitungsschießen beim Angriff auf Neuve Chapelle.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 10. März 1915:

Westfront

Flandern – Schlacht von Neuve Chapelle (bis zum 13. März): Obwohl Joffre hat seine geplante kombinierte März-Offensive aufgegeben hat, bleibt Sir J. French vom BEF bei seinen Plänen. Nach einem 35-minütigen Artilleriebeschuss durch 342 Geschütze (5 explodieren durch defekte Sicherungen) greifen 4 Divisionen (die indische Lahore und Meerut sowie die britische 7. und 8. Division) um 8:05 Uhr auf einer knapp 4.000 Meter breiten Frontlinie an. Das Dorf Neuve Chapelle mit 4 Reihen von Schützengräben wird bis 12 Uhr genommen, aber der Vorstoß versickert schnell nach etwa 1.200 Metern. Trotz deutscher Gegenangriffe und Munitionsmangel können bis zur Dämmerung noch die zweite Linie der deutschen Gräben und 750 Kriegsgefangene genommen werden.

Naher Osten

Dardanellen: Kriegsminister Kitchener ernennt Hamilton (Befehlshaber der Zentralstreitkäfte in England) zum Oberbefehlshaber des MEF (Mittelmeer-Expeditionskorps). Die britische 29. Division wird zur Verschiffung vorbereitet.

Seekrieg

Dardanellen: Alliierte Minensucher versuchen nun in der Nacht zu arbeiten. Einer wird bei den Arbeiten versenkt, wobei nur eine Fahrtgeschwindigkeit von 4 Knoten möglich ist.
Nordsee: Der britische Zerstörer HMS Ariel rammt und versenkt das deutsche U-Boot U 12 vor Aberdeen.

Luftkrieg

Westfront: Das RFC führt gleich fünf Neuerungen zur Schlacht von Neuve Chapelle ein und setzt sieben Staffeln mit 85 Flugzeugen ein.
1) Das ‘Clock-System’, wobei der Beobachter Fehlschüsse der eigenen Artillerie auf einer segmentierten Zelluloidscheibe einträgt.
2) Foto-Mosaik-Karten des deutschen Grabensystems mit dem Stand von Ende Februar.
3) Systematische Mittel- und Fernpatrouillen über den Zugangswegen zum Schlachtfeld.
4) Abstimmung der Ziele für Bombenangriffe (hauptsächlich Eisenbahnverbindungen) mit dem Schlachtplan. Dabei greifen 3 Flugzeuge das deutsche Divisions-Hauptquartier in Fournes an.
5) ‘Kontakt-Patrouillen’ sollen die genauen Standorte der sich vorkämpfenden Infanterie feststellen.
Ostfront: Warschau wird durch die deutschen Armee-Luftschiffe LZ30 und LZ34 bombardiert.

Heimatfronten

Großbritannien: Der Kriegsrat erörtert Gebietsansprüche für die Nachkriegszeit und zum ersten Mal auch Kriegsziele. Churchill fordert die Übergabe der deutschen Flotte. Die oppositionellen Tory-Führer Bonar Law und Lord Lansdowne besuchen die Sitzung zum ersten und einzigen Mal.
Deutschland: Das deutsche Kriegsziel-Kommittee sieht die Kontrolle über die französische Kanalküste bis zur Mündung des Flusses Somme vor.

Politik

China: Die Revolutions-Partie verurteilt Japans 21 Forderungen und fordert den Sturz des Präsidenten. In Schanghai wird zum Boykott japanische Waren am 18. März aufgerufen, was aber am 25. März verboten wird.

KretaTipp
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    December 2016
    MTWTFSS
    « Nov  
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031