Carro Armato M13/40, M14/41

italy-kingdom-flagItalienische mittlere Panzer Carro Armato M13/40 und M14/41.
Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell.

Carro Armato M13/40

Carro Armato M13/40 in Nordafrika.

Carro Armato M14/41, M13/40
Typ: italienische mittlere Panzer.

Geschichte:

Der Carro Armato M13/40 war der Nachfolger des M11/39 (nur 100 Stück gebaut) und wurde für das italienische Heer im Januar 1940 bestellt und war von September des Jahres an in Nordafrika und kurz darauf in Griechenland im Einsatz.

Für den Carro Armato M13/40 wurde das Laufwerk des M11/39 beibehalten, doch wurde die Wanne umkonstruiert. Die Hauptbewaffnung bestand aus einer im Turm montierten 47-mm-Kanone mit einem Höhenrichtbereich von -10° bis + 20°. Achsenparallel dazu war ein 8-mm-MG montiert. Die gleiche Waffe diente auch als Fla-MG. Auf der rechten Seite der Wannenvorderseite waren zwei weitere 8-mm-MG untergebracht. Für die Kanone konnten 104 Schuß, für die MG 3048 Schuß mitgeführt werden. Die Wanne war genietet und hatte eine Stärke von 6-42 mm. Der Fahrer und der Bug-MG-Schütze saßen vorn, Kommandant und Ladeschütze im Turm. Der Kommandant hatte zusätzlich auch die Aufgabe des Richtschützen für die Kanone zu übernehmen. Das Laufwerk bestand aus vier Laufrollenpaaren an Schwingachsen, die durch Blattfedern abgefedert waren. Das Triebrad war vorn, das Leitrad hinten. Die Kette lief über drei Stützrollen zurück.

Der M13/40 wurde vor allem in Nordafrika eingesetzt, wobei man feststellte, daß er sehr pannenanfällig war, weil er nicht für den Wüsteneinsatz konstruiert war. Außerdem fing der Panzer leicht Feuer, wenn er von Panzerabwehrgeschossen getroffen wurde.

DerCarro Armato M13/40 wurde von Ansaldo-Fossati in einer monatlichen Stückzahl zwischen 60 und 70 Fahrzeugen in den Jahren 1940 und 1942 hergestellt, insgesamt 799 Stück.

Dem M13/40 folgte in der Serie der Carro Armato M14/41 mit einem stärkeren Motor von 145 PS und Luftfiltern für den Wüsteneinsatz.
Das letzte Modell dieser Serie war der Carro Armato M15/42, der ab 1943 eingesetzt wurde. Er hatte eine etwas längere Wanne als der Vorgänger und einen 8-Zylinder-Benzinrnotor von 192 PS, der ihm eine Straßenhöchstgeschwindigkeit von 40 km/h verlieh. Außerdem war er etwas stärker gepanzert und mit einer längeren Kanone bewaffnet.

Bei Ansaldo-Fossati wurden folgende Stückzahlen gebaut: M 13/40: 799, M 14/41: 1103, M 15/42 mindestens 140.
Die Carro Armato M13/40 und M14/41 waren die bedeutendsten italienischen Panzerkampfwagen im Zweiten Weltkrieg und wurden in Nordafrika, Griechenland und Jugoslawien eingesetzt.

Benutzer: Italien, Deutschland (22 Carro Armato M13/40 und ein M14/41 nach der italienischen Kapitulation erbeutet und vor allem bei der SS-Gebirgsdivision Prinz Eugen eingesetzt).


Animation 3d-Modell Carro Armato M13/40


Spezifikationen Carro Armato M13/40

Spezifikationen
Carro Armato M13/40 Spezifikation
Typ Mittlerer Kampfpanzer
Antrieb 8-Zylinder-Dieselmotor SPA 8 TM40 mit 125 PS bei 1800 U/min
Getriebe4 Vorwärts-, 1 Rückwärtsgang
Besatzung insg. 4
Turm-Besatzung2 (Kommandant ist gleichzeitig auch Richtschütze)
Länge4,92 m
Breite2,23 m
Höhe2,39 m
Gewicht 14 t
Straßengeschwindigkeit 32 km/h
Geländegeschwindigkeit ?
Verbrauch/100 kmStraße ca. 90 Liter
Kraftstoffvorrat 180 Liter
Straßen-Fahrbereich 200 km
Gelände-Fahrbereich ?
Kletterfähigkeit0,80 m
Grabenüberschreitung2,10 m
Watfähigkeit1,00 m
Wendekreis ?
Steigfähigkeit 70 °
Panzerung
Carro Armato M13/40 mm Winkel
Turm Vorn 37 16 °
Turm Seite 25 22 °
Turm Hinten 25 22 °
Turm Oben 14 85 °
Aufbau Vorn 30 11 °
Aufbau Seite 25 90 °
Aufbau Hinten 14 90 °
Aufbau Oben 14 90°
Wanne Vorn 30 rund
Wanne Seite 25 0 °
Wanne Hinten 25 20 °
Wanne Unten 6 90 °
Geschütz-Mantel 37 rund
Bewaffnung und Ausrüstung
Carro Armato M13/40 Spezifikation
Hauptbewaffnung4,7-cm Ansaldo 47/32-Kanone
Schuss 104
Schwenkbereich360° (manuell)
Höhenbereich -15° bis + 25°
Maximale SchußweiteSprenggranate 3.500 m, Panzergranante 1.000 m
Sekundärbewaffnung1 x 8-mm Breda Model 38 MG mit 120 Schuß koaxial zur Kanone, 1 x 8-mm Breda Model 38 MG mit 120 Schuß auf dem Turmdach, 2 x 8-mm Breda Model 38 MGs mit 2.592 Schuß in der rechten vorderen Wanne (Schwenkbereich 28°links bis 28 °rechts, Höhenbereich -15° bis +23°)
FunkgerätCentro Radio, aber nur in wenigen
Zieloptik?
Durchschlagskraft mm der Kanonen auf 30° Panzerplatte
Entfernung Pzgr
90 m 55 mm
450 m 43 mm
900 m 29 mm
1.375 m 23 mm
1.800 m
Mündungsgeschwindigkeit 610 m/s
Granatgewicht1,47 kg
Herstellung
Carro Armato Angaben
ProduktionM13/40 von Juni 1940 bis Jahresende sowie in 1942, M14/41 von Mitte 1941, Nachfolger M15/42 mit längerer Kanone von März 1943 bis zur italienischen Kapitulation im September 1943 (letzte 28 Stück in 1944 für die deutschen Truppen fertiggebaut)
ErsteinsatzSeptember/Oktober 1940 in Nordafrika, M14/41 von Ende 1942 in Tunesien
Stückpreis ?
Stückzahlca. 2.052 (799 M13/40, 1.103 M14/41, ca. 150 M15/42)
Einsatzstatistik für alle Carro Armato Versionen
Jahr Bestand Produktion Verluste
vor 1939 - -
1939 - -
1940 - 235 ?
1941 ? 376 ?
1942 ? 852 ?
1943 ? 561 ?
1944 ? 28 ?
1945 68 (1.1.) ?
Insg. - 2.052 ?
Bookmark the permalink.

Leave a Reply